Lautstärke-Normalisierung

Wir erhalten Audios mit unterschiedlichen Lautstärken.

Daher nutzen wir die Lautstärke-Normalisierung, um leise und laute Songs auszugleichen und für ein einheitlicheres Hörerlebnis zu sorgen.

Hinweis: Für den Webplayer und Geräte von Drittanbietern (z. B. Lautsprecher und Fernseher) wird keine Lautstärke-Normalisierung verwendet.

So passen wir die Lautstärke an

Wir passen Songs auf -14 dB LUFS an. Das entspricht dem Standard ITU 1770 (Internationale Fernmeldeunion).

  • Wir normalisieren die Lautstärke eines ganzen Albums zur selben Zeit, damit sich die Verstärkungskompensation zwischen den einzelnen Songs nicht ändert. Somit werden die leiseren Songs so leise wiedergegeben, wie du es beabsichtigt hast.
  • Wir passen bei der zufälligen Wiedergabe eines Albums oder beim Abspielen von Songs mehrerer Alben (z. B. beim Anhören einer Playlist) einzelne Songs an.

Eine positive oder negative Verstärkungskompensation wird auf einen Song angewendet, während er abgespielt wird.

  • Negative Verstärkung wird auf laute Master angewendet, damit die Lautstärke bei etwa -14 dB LUFS liegt. Dabei wird die Lautstärke im Vergleich zum Master reduziert und es entstehen keine weiteren Verzerrungen.
  • Positive Verstärkung wird auf leise Master angewendet, damit die Lautstärke bei etwa -14 dB LUFS liegt. Wir berücksichtigen die Aussteuerungsreserve des Songs und lassen 1 dB Reserve für verlustbehaftete Codierungen, um die Audioqualität zu bewahren.
    Beispiel: Wenn die Lautstärke eines Songs -20 dB LUFS und das True-Peak-Maximum -5 dB FS beträgt, erhöhen wir den Song nur auf -16 dB LUFS.

Hörer*innen von Spotify Premium können außerdem die Stufe der Lautstärke-Normalisierung in den App-Einstellungen festlegen, um eine besonders laute oder leise Umgebung auszugleichen.

  • Laut: -11 dB LUFS
    Hinweis: Diese Stufe legen wir unabhängig vom True-Peak-Maximum fest. Wir wenden einen Limiter an, um Verzerrungen und Clipping bei ruhigen, dynamischen Songs zu verhindern. Der Limiter wird ab -1 dB (Beispielwerte) mit einer Einschwingzeit von 5 ms und einer Abklingzeit von 100 ms aktiviert.
  • Normal: -14 dB LUFS
  • Leise: -19 dB LUFS

Mastering-Tipps

Lautstärke-Normalisierung bedeutet, dass wir deinen Song nicht immer mit der Lautstärke abspielen, mit der er gemastert wurde.

  • Lege die Lautstärke deines Masters auf -14 dB integrierte LUFS fest und achte darauf, dass sie -1 dB TP (True Peak) nicht übersteigt. Diese Einstellung eignet sich am besten für verlustbehaftete Formate (Ogg/Vorbis und AAC) und gewährleistet, dass beim Transcodierungsprozess keine zusätzlichen Verzerrungen entstehen.
  • Wenn dein Master lauter als -14 dB integrierte LUFS ist, achte darauf, dass er -2 dB TP (True Peak) nicht übersteigt, um zusätzliche Verzerrungen zu vermeiden. Das liegt daran, dass lautere Songs während des Transcodierungsprozesses anfälliger für zusätzliche Verzerrungen sind.

Waren diese Informationen hilfreich?

Du findest nicht, wonach du suchst?

Kontakt aufnehmen